Die Gesundheit ist zwar nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles nichts. (Arthur Schopenhauer)

Speisesoda

Abhilfe bei akuten Schmerzen bringt Speisesoda. Dieses macht den Harn basisch und führt dazu, dass sich die Bakterien in ihrer Umgebung nicht mehr wohl fühlen.

Allerdings sollte man aufpassen, die Linderung der Symptome nicht mit einer Besserung der Entzündung zu verwechseln. Es handelt sich hier eher um eine kurzfristige Abhilfe.

Speisesoda macht den ph-Wert des Harns basischer und dadurch fühlen sich die Bakterien nicht länger wohl. Somit wird die Vermehrung kurzfristig angehalten. Die Wirkung ist aber nur kurzfristig, da die Veränderung des ph-Werts nur vorübergehend stattfindet und sich die Bakterien danach wieder automatisch vermehren.

Ein 1/2 bis ganzer Teelöffel Kaiser Natron, in einem ganzen Glas Wasser aufgelöst, bringt rasche Linderung bei Schmerzen.

Vorbeugend kannst du diese Mischung vor dem Schlafen gehen oder auch nach dem Geschlechtsverkehr trinken.

Speisesoda ist bei einer akuten Entzündung nur eine kurzfristige oder ergänzende Maßnahme. Vorbeugend und als rasche Abhilfe gegen die Schmerzen ist es aber sicher ein gutes und günstiges Mittel, dass man zu Hause oder auch in der Schreibtischlade aufbewahren kann.

Leider schmeckt Kaiser Natron auch nicht sehr bekömmlich. Es kostet daher schon etwas Überwindung diese Mischung täglich zu trinken.

2019-01-26T11:06:49+00:00