Die Gesundheit ist zwar nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles nichts. (Arthur Schopenhauer)

Bewegung hilft!

Einer meiner persönlichen Geheimtipps ist leichte Bewegung. Natürlich ist einem, wenn man krank ist, nicht nach Sport. Etwas leichte Bewegung kann dir aber helfen, dich zu entspannen und abzulenken. Einfach ausprobieren, bei mir hilft das eigentlich immer.

Versuch es mit leichter Hausarbeit (da ist die Toilette auch immer in Reichweite) oder wenn es dir möglich ist, auch mal einen Spaziergang an der frischen Luft. Die Bewegung lenkt ab und entspannt.

Prinzipiell ist eine Blasenentzündung eine Krankheit wie jede andere auch, bei der man sich natürlich ausruhen sollte.

Aber wenn es dir wie mir geht, kann ich aufgrund des Brennens und Ziehens nicht still sitzen oder liegen. Auch fällt es mir schwer mich auf Fernsehen oder Lesen zu konzentrieren oder mich anderweitig abzulenken.

Mir persönlich hat leichte Hausarbeit, wie zum Beispiel Geschirrspüler ausräumen, Wäsche aufhängen oder auch ein paar Oberflächen abwischen immer ganz gute Ablenkung gebracht. Anfangs hatte ich noch immer die Wärmflasche an den Bauch gehalten, aber nach einiger Zeit war mir dann warm und es ging auch so.

Wenn die erste Phase, in der du ständig auf die Toilette musst, vorbei ist, zieh dich warm an und probier’s mit einem Spaziergang an der frischen Luft. Du wirst sehen, so ein Spaziergang hebt auch deine Laune und stärkt dich mental.

Grundsätzlich gilt natürlich, dass du dich schonen und ausruhen sollst. Aber wenn du das Gefühl hast, dass dir etwas Bewegung tut gut, probier ein paar leichte Tätigkeiten aus.

Dies ist keinerlei Aufforderung irgendeinen Sport auszuüben – (Über)Anstrengung oder generell arbeiten ist auf jeden Fall ein Tabu.

2019-01-13T10:54:21+00:00